• Augenoptikermeister*in  Augenoptikergeselle*in mit  Lust auf neue Perspektiven  gesucht!
  • Optik Hubrach

    Optiker in Sulzbach & Elsenfeld

Lesebrille für scharfes Sehen im Nahbereich

Lesebrillen eignen sich zum lesen, Fotos auf dem Handy anschauen oder um filigrane Arbeiten im Nahbereich durchzuführen. Lesebrillen kommen besonders bei Menschen mit Altersweitsichtigkeit zum Einsatz wenn das Sehvermögen im Nahbereich nachgelassen hat.

Ab wann benötigt man eine Lesebrille

Wenn Sie merken dass die Sehfähigkeit beim Lesen nachlässt, wenn Sie Zeitschriften, Bücher und alles was geschrieben steht versuchen weiter weg zu halten um die Buchstaben zu erkennen und wenn Sie spüren dass Sie Gegenstände in nächster Nähe nicht mehr so klar sehen können, empfiehlt sich eine Prüfung Ihrer Sehstärke beim Augenoptiker.
Wenn Ihre Sehstärke nicht bekannt ist erhalten Sie zunächst einen kostenlosen Sehtest bei uns. Wir untersuchen Sehfähigkeit und prüfen ob weitere Auffälligkeiten vorliegen.
Sie sehen dabei selbst wie gut Sie sehen - und wir zeigen Ihnen wie gut Sie mit einer Sehhilfe sehen werden.

Reicht eine Lesebrille oder benötigen Sie für Ihre Augen eine Sehhilfe auch auf andere Sichtweiten?

Mit einem Sehtest bei uns stellen wir fest ob Sie lediglich an einer Sehschwäche im Nahbereich oder ob Sie an einer allgemeinen Sehschwäche leiden.
Nach dem Ergebnis empfehlen wir Ihnen die Gläser, die für Ihre Zwecke am besten geeignet sind.
Sehen Sie ausschließlich im Nahbereich nicht mehr so gut, empfiehlt sich eine Lesebrille. Wenn Sie auch auf die Ferne nicht optimal sehen ist meist eine Gleitsichtbrille die beste Lösung.